Die erste Solar-Glühbirne

Kein Stromanschluss? Kein Licht? Mit der Einführung der ersten Solarglühbirne ein Szenario aus grauer Vorzeit! Seit Juni gibt es die Solar-LED-Glühbirne im rrrevolve Online-Shop, dem ersten Shop in der Deutschschweiz, der ausschließlich nachhaltige Produkte anbietet.

(Foto: rrrevolve.ch)

Eigentlich wurde die Nokero Solarlampe für Entwicklungsländer konzipiert. Hier sollte sie Schülern das Lernen in den dunklen Abendstunden ermöglichen, die mangels Stromanschluss bislang auf Kerzenschein zurückgreifen mussten. Die Nokero Solarlampe löst das Stromproblem auf einfachste Art und Weise und bringt auch dort Licht, wo der Stromanschluss fehlt – etwa beim Camping oder sonstigen Outdoor-Aktivitäten. Die Lampe wird dafür einfach tagsüber in die Sonne gelegt, um den Akku aufzuladen. In der Dunkelheit kann die saubere Energie dann per Knopfdruck genutzt werden. Eine Ladezeit von 6 Stunden reicht dabei für eine Leuchtdauer von mehr als 6 Stunden. Vier helle LEDs sorgen für ausreichend Licht in der Dunkelheit und stellen sich bei Helligkeit automatisch aus, so wird die Energie nicht unnütz verschwendet. Zwei Helligkeitsstufen und natürlich ein wasserdichtes Gehäuse machen die Solar-Glühbirne zum idealen Begleiter für Aktivitäten unter freiem Himmel. Mit dem austauschbaren Akku kann die Leuchtdauern dabei natürlich noch weiter aufgestockt werden.

Lernpaket „50 Experimente mit Solarenergie“ von Franzis

(Foto: FRANZIS BUCH & SOFTWARE VERLAG)

Einer der ältesten technischen Fachverlage führt mit seinem Lernpaket „50 Experimente mit Solarenergie“ gekonnt in die umfangreiche Thematik der Photovoltaik ein. Der Franzis Verlag bietet in seinem Lernpaket sowohl eine anschauliche und leicht verständliche Theorie in Form eines bebilderten Handbuchs, als auch das Material für die praktische Umsetzung des gelernten.

Um Photovoltaik anwenden zu können, muss die Erzeugung der Energie aus Sonne zunächst verstanden werden. Nach dem theoretischen Grundlagenwissen stehen verschiedene Komponenten bereit, um 50 aufeinander aufbauenden Versuche selbstständig durchführen zu können. Im Lernpaket enthalten sind unter anderem Solarmodule, Messinstrumente, Transistoren und LED`s. Thematisch werden dabei unterschiedliche Sektoren der Sonnenergie abgehandelt. Beispielsweise der Bau eines Alarmanlagen-Dummys, die Speicherung der aus der Sonne gewonnenen Energie, aber auch die Nutzung und Gewinnung von solarem Sauer- und Wasserstoff. Das Lernpaket „50 Experimente mit Solarenergie“ mit den hochwertigen Bauteilen spricht dabei sowohl Schüler, als auch Studenten und Hobbytüftler an, die sich näher mit der Materie beschäftigen möchten.

A-solar Ladegerät gewinnt red dot design award

Von mehr als 4.000 Produkten werden nur etwa 1,3 Prozent mit dem begehrten „red dot“ Design Award ausgezeichnet. Einer der Träger dieser Auszeichnung ist das Solarladegerät „A-solar Platinum Charger“ des niederländischen Unternehmens A-solar. Der Spezialist für Solarladegeräte hat den aktuellen Trend frühzeitig erkannt. Smartphones werden immer leistungsstärker, ebenso steigt der Energiebedarf der kleinen Powerpakete und die Wichtigkeit von mobilen Ladegeräten, die unabhängig vom Stromnetz das Akku des Smartphones mit Energie versorgen, wird immer bedeutsamer. „A-solar Ladegerät gewinnt red dot design award“ weiterlesen